Studenten Versicherung

Versicherer haben längst die Studenten als eigene Zielgruppe verstanden, auf die mit ihren Besonderheiten eingegangen werden muss. Auch hier gilt es aber, die einzelnen Versicherer in Bezug auf das angebotene Preis Leistungs- Verhältnis unbedingt zu vergleichen. Hierzu eignet sich das Internet sehr gut, da die Versicherer in der Regel auch anbieten, den Antrag online zu stellen. Aus der Versicherungspflicht im Bereich der Krankenversicherung heraus, die in Deutschland für Studierende besteht, kommt der Studierende zumindest was die Krankenversicherung angeht, ohnehin nicht umhin. Allerdings sollte sich aus den teilweise sehr günstigen Studententarifen, die die Versicherer anbieten, auch überlegt werden, ob nicht weitere sinnvolle Studenten Versicherungen abgeschlossen werden sollten. Der Leistungsumfang wird durch den günstigeren Preis nicht beeinflusst. Das heißt, in einer Studenten Versicherung genießen Studenten den gleichen Versicherungsschutz, aber zu einem günstigeren Preis.

Die Versicherer gehen dabei so vor, dass zum Beispiel in der Krankenversicherung von einem einheitlichen Betrag als Ausgangswert ausgegangen wird. Das erleichtert den Preisvergleich unter den Versicherern. Dieser Ausgangswert ist sogar gesetzlich festgeschrieben. Dieser Beitragssatz wird sich aus den sieben Zehnteln des durchschnittlichen Beitragssatzes aller gesetzlichen Krankenkassen errechneten für alle Krankenkassen verpflichtend festgelegt, und zwar immer zum 01.01. des Jahres und hat Gültigkeit für das nächste Wintersemester. Festgelegt wird dieser Wert vom Bundesministerium für Gesundheit. Hieraus ergibt sich ein besonderer Schutz für Studenten vor teuren Versicherungen. Doch auch wenn die Versicherer in der Studenten Versicherung von gleichen Ausgangswerten ausgehen, darf daraus nicht die falsche Schlussfolgerung gezogen werden, dass dann alle Versicherer wohl auch den gleichen Beitrag verlangen oder zumindest nicht so sehr variieren. Dies ist nicht der Fall. Auch bieten Versicherer freiwillig unterschiedlichen Service für Studenten an, denn sie möchten selbstverständlich ihren Kunden auch über die Studienzeit hinaus an sich zu binden, indem sie sich als besonders Service orientiert zeigen möchten. So kann der Beitrag für das kommende Semester im Voraus in Rechnung gestellt werden. Das bedeutet, dass der Beitrag in einem Betrag im Voraus entrichtet werden muss. Hinzukommend zu den Semester Gebühren kommt so ein beträchtlicher Betrag zusammen. Einige Versicherer gehen hiermit verständnisvoller um, indem sie auch anbieten, den Betrag doch monatlich einzuziehen, verlangen hierfür aber eine Einzugsermächtigung